ImpressumDatenschutzKontakt
Aktuell
Das Museum
Dauerausstellung
Wechselausstellungen
Veranstaltungen
Fotogalerie
Archiv

OPUS –

Fotopreis 2011

 

„Kunstpreise sind wichtig. Kaum eine andere Möglichkeit gibt es, seinen Namen ins Spiel der Gesellschaft zu bringen“, schreibt Prof. Dr. Rolf Sachsse anlässlich des 2011 ins Leben gerufenen OPUS Fotografiepreises (OPUS Magazin & Energis, Saarbrücken).

Rund 160 Einreichungen aus der ganzen Republik und dem deutschsprachigen Ausland lagen vor, eine sogar aus Japan.

Den Wettbewerb entschied der 37-jährige Heidelberger Tobias Heuser,  Absolvent der

Bauhaus-Universität Weimar, mit seiner Serie von eingehüllten Autos, für sich.

Der zweite Preis ging an die 24-jährige Absolventin der Fachhochschule Dortmund Claudia Hettwer für ihre Arbeit zum Thema Schönheitsoperationen.

Den dritten Preis erhielt der in Wien und Prag ausgebildete Marko Lipuš aus Österreich für ein Triptychon zum Thema Hunger in der Welt.