ImpressumDatenschutzKontakt
Aktuell
Das Museum
Dauerausstellung
Historische Abteilung
Herzogin Luise
Mia Münster
Skulpturenstraße
Die Idee
Ausstellungen
Wechselausstellungen
Veranstaltungen
Fotogalerie
Archiv

Die Idee

 

Die Idee einer Skulpturenstraße als völkerverbindendes Symbol geht auf einer Vorstellung des im Dritten Reich ermordeten jüdischen Künstlers Otto Freundlich (1878-1943) zurück. Dieser hatte in den 1930er Jahren über seine Vision von großen, Leuchtturm-ähnlichen Skulpturen geschrieben, den sculptures montagnes, die er sich als Markierungen in der Landschaft vorstellte.

In den 1940er Jahren entwickelte Freundlich die Idee einer Skulpturenstraße, wohl gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Jeanne Kosnick-Kloss, die Anfang der 1950er Jahre einen Text veröffentlichte. Die Straße der Skulpturen soll von der normannischen Küste über Paris bis nach Moskau verlaufen.  Zugleich rief sie einen Förderverein ins Leben, der sich um die Errichtung des "Turmes der sieben Künste" (ein Entwurf von Freundlich) in der Nähe von Pontoise (bei Paris) kümmern sollte.

Der Bildhauer Leo Kornbrust griff 1978 diese Idee auf, indem er die damals neu geplante St. Wendeler Skulpturenstraße - in der das Bildhauersymposion 1971/72 integriert wurde - zu einer Teilstrecke der "Europäischen Skulpturenstraße des Friedens" erklärte.

Die gesamte Strecke soll in den nächsten Jahren, durch Integration anderer Bildhauersymposien aber auch durch die Schaffung neuer Skulpturen, realisiert werden. Dieses Ziel hat sich der 2004 gegründete Verein Straße des Friedens – Straße der Skulpturen in Europa – Otto Freundlich Gesellschaft auf ihrer Fahne geschrieben.

 

Info und Kontakt:

Verein Straße des Friedens - Straße der Skulpturen in Europa - Otto Freundlich Gesellschaft e.V.

Geschäftsstelle: Museum St. Wendel, Wilhelmstraße 11, 66606 St. Wendel

Tel.: 00 49 (0) 6851 809 1945

www.strasse-des-friedens.de (im Entstehen)

 

 

Otto Freundlich (Foto: 1938)
Auf dieser gut 2m hohen Pyramide (1988) hat Leo Kornbrust die Widmung an Otto Freundlich eingemeißelt: ZUR ERINNE • RUNG AN DEN • BILDHAUER • UND MALER • OTTO • FREUNDLICH • GEBOREN 1878 • IN STOLP • GESTORBEN 1943 • IN MAJDANEK • DEM DIE STRASSE • DER SKULPTUREN • GEWIDMET IST • 1988 • VOIE DE LA FRATER • NITE ET SOLIDARI • TE HUMAINE

Skulpturenfeld